Wie wir arbeiten

Mindestens drei Mal im Jahr gibt es eine offizielle, große BAG-Sitzung an wechselnden Orten – für gewöhnlich offline (momentan aufgrund Corona leider online), 1-2 tägig, mit spannenden Inputs von geladenen Gästen. Zu Gast haben wir neben Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis auch immer Abgeordnete aus EU-Parlament, Bundestag und diversen Landtagen. Bei den Sitzungen werden oft aktuelle Themen bearbeitet, aber auch Themen, bei denen wir grundsätzlichen Diskussionsbedarf in der Partei sehen.

Daneben finden auch auf dem Mailverteiler reger Austausch und Diskussionen statt. Zu speziellen Themen bilden sich nach Bedarf Unterarbeitsgruppen. Aus der inhaltlichen Arbeit werden dann Positionspapiere formuliert oder Anträge erstellt, die auf der nächsten Bundesdelegiertenkonferenz abgestimmt werden und der Partei und den Fraktionen als Impulse dienen.

Wir bemühen uns seit mehreren Jahren interdisziplinär zu arbeiten. Die Arbeit zusammen mit der BAG Tierschutzpolitik, aber auch BAG Europa oder der BAG Energie waren in den letzten Jahren besonders intensiv. Genauso haben wir viele Überschneidungen zusammen mit der Bildungs- oder auch Gesundheitspolitik.

Die Arbeit unserer BAG erfolgt quer durch die Bandbreite relevanter gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Fragestellungen. Unsere aktuellen Arbeitsthemen umfassen unter anderem:

  • Gemeinsame Agrarpolitik der EU 1 2 3
  • Neue Gentechnik
  • Zukunft der Tierhaltung (in Diskussion)
  • Ernährungswende (in Diskussion)
  • Landwirtschaft, Klima und Energiewende
  • Handelspolitik
  • Digitalisierung

Unsere Positionen, Beschlüsse und Berichte über unsere Arbeit können unter Aktivitäten eingesehen werden.